Sauerteig-Brotback-Wettbewerb – Tag 6

Also meine beiden Starter, Babsi und Dorly, wären eigentlich soweit. Sie sind kräftig die Wände hoch gekrochen. Wie sieht es bei Euch aus?

Ich hab jedoch versprochen, den Sauerteig „sicherheitshalber“ in 7 statt 5-6 Tagen herzustellen.

Da der Teig sich nun prächtig entwickelt hat, und nun so richtig aktiv ist, denke ich es wär besser, heute 50g Mehl und 50g Wasser hinzuzufügen.

Ich wollte ja eigentlich verhindern, dass Ihr viel Sauerteig übrig habt, will aber auch verhindern, dass Euch Euer Sauerteig kollabiert.

Die Sheena, meine allererste Thermomix® -Kundin, hat mich gebeten noch zu zeigen, wie man den Sauerteig haltbar machen kann. Hierzu gibt es mehrere Methoden.

Sauerteig-Sicherung Methode 1

Ihr streicht den fertigen Sauerteig einfach dünn auf ein Backpapier aus und lässt ihn an der Luft trocknen. Ihr könnt ihn dann entweder in kleine Scheibchen zerbrechen oder die Scheibchen zusätzlich im Thermomix® für 10 sek. / Stufe 10 pulverisieren. Das Pulver/ Scheibchen in einem Schraubglas trocken aufbewahren.

Zum Auffrischen einfach Pulver, Mehl und Wasser im Verhältnis 1:1:1 mischen und diesen neuen Anstellgut (ASG) gegebenfalls nochmals 2x auffrischen, sprich mit Mehl und Wasser (1:1) alle 24 h füttern, bis ihr wieder einen schönen, blasenbildenden Sauerteig habt.

Tipp:

Den Auffrischungsprozess könnt ihr auch beschleunigen indem ihr das Glas mit dem ASG auch in den geschlossenen Ofen mit Licht aber keiner zusätzlichen Temperatur für ca. 3-4 Stunden stellt.

Halbgetrockneter Sauerteig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s