Seelenwärmer-Butter-Chicken-Curry

Heute ist ein grausiger, regnerischer Tag. Ein Tag, an dem man sich am liebsten auf dem Sofa unter einer Decke einkuschelt, seine Katze krault und ein gutes Buch geniesst.

Von dem Sommer muss ich mich wohl oder übel langsam verabschieden.

Da gibt es nichts besseres, als ein Seelenwärmer-Butter-Chicken-Curry, um sich etwas aufzumuntern.

Falls Ihr erst das Garam Masala machen wollt, dann findet ihr das Rezept in meinem letzten Beitrag.

ZUTATEN

  • 150g Cashew-Kerne oder geschälte Mandeln
  • 700g Hühnerbrust in 2-3cm Würfel geschnitten
  • 300g Vollrahm/ Sahne oder Kokosmilch
  • 50g Honig
  • 1 Bund frischer Koriander gehackt

Marinade:

  • 1/2 Essl. Himalaya-Salz
  • 1/4 – 1/2 TL Chillipulver
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Tandoori-Gewürz – optional
  • 10g frischer Ingwer in Scheiben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15g Apfelessig

Tomatenpaste:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 10g Ingwer in Scheiben
  • 30g Apfelessig
  • 1 Dose Tomaten in Stücken (400g)
  • 140g Tomatenpurée

Zwiebelsauce:

  • 200g Zwiebeln, halbiert
  • 130g Butter in Stücken
  • 1 Zimtstange
  • 3 Gewürznelken
  • 5 Kardamonkapseln, Nur Samen in Mörser zerstossen
  • 1 Sternanis
  • 1 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Fenchelsamen (optional)
  • 1 TL geräucherter Paprika
  • 1 TL Garam Masala
  • 2 TL Himalaya-Salz

ZUBEREITUNG

  1. Cashew-Kerne in den Mixtopf geben und für 10 Sek./ Stufe 9 malen und in eine Schüssel zur Seite stellen.
  2. Ohne die Schüssel zu waschen, alle Zutaten der Marinade in den Mixtopf geben. 2 Sek. / Turbostufe mit Spatel hinunter stossen. Dies 3x wiederholen.
  3. Nun die Hühnerwürfel unterrühren und 10 Sek. / Linkslauf Stufe 2 mischen. Das Fleisch samt Marinade in eine 2. Schüssel geben und zur Seite stellen.
  1. Ohne die Schüssel zu waschen, alle Zutaten für die Tomatenpaste in den Mixtopf geben und 1 Min. / Stufe 8 mixen. Die Paste in eine 3.Schüssel zur Seite stellen.
  1. Ohne die Schüssel zu waschen, Zwiebel in den Mixtopf geben 5 Sek. / Stufe 5 zerkleinern und mit Spatel runterschicken.
  2. 70g Butter hinzufügen und für 10 Min. / 100 °C/ Stufe2 dämpfen
  3. Restliche Butter, Zimt, Nelken, Kardamonsamen, Sternanis; Kümmel, Fenchel und Paprika hinzufügen und 5 Min. / 100 °C/ Sanftrührstufe Linkslauf mitdämpfen
  4. Jetzt den Garam Masala, das Salz und die Tomatenpaste hinzugeben und 4 Min. / Varoma / Linkslauf Sanftrührstufe kochen lassen
  5. Nun das marinierte Huhn hinzufügen und einmal mit mit dem Spatel unter Sauce rühren. Deckel schließen und 12 Min. / 100 °C / Linkslauf Sanftrührstufe mixen
  6. Jetzt die gemahlenen Cashewkerne, den Rahm und den Honig hinzufügen, wieder kurz durchrühren, dann 4 Min. / 100 °C / Linkslauf Sanftrührstufe weiterköcheln lassen.
  7. Curry in eine Thermoschüssel ( z. Bsp. von Betty Bossi) oder eine vorgewärmte Schüssel geben, die Zimtstange und Anisstücke entfernen und den gehackten Koriander unterrühren. Zudecken und 10 Min. Durchziehen lassen.

Während das Huhn köchelt, Basmati- Reis kochen oder Naanbrote backen.

Ich war heute faul und hab fertige Naan aufgebacken. Frische sind jedoch 10x besser und der kleine Aufwand lohnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s